IHK-Prüferehrung 2017: Qualitätsniveau sichern

Halle (Saale), 16. Mai 2017.
Für ihr zehn- und 20-jähriges ehrenamtliches Engagement hat die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) insgesamt 92 Prüferinnen und Prüfer der Aus- und Weiterbildung sowie der Sach- und Fachkunde im Süden Sachsen-Anhalts ausgezeichnet. Im Rahmen einer Festveranstaltung in Halle (Saale) verliehen IHK-Präsidentin Carola Schaar und Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner (CDU) gemeinsam die bronzenen und silbernen IHK-Ehrennadeln.
Im vergangenen Jahr haben rund 1.300 ehrenamtliche IHK-Prüferinnen und Prüfer insgesamt etwa 14.500 Abschluss-, Zwischen-, Fortbildungs-, sowie Sach- und Fachkundeprüfungen abgenommen. „Die duale Berufsausbildung – um die die Welt uns Deutsche beneidet – würde ohne ehrenamtliche Prüfertätigkeit überhaupt nicht funktionieren“, erklärte IHK-Präsidentin Carola Schaar. „Mehr noch: Unser wirtschaftlicher Erfolg von morgen hängt davon ab!“ Prüferinnen und Prüfer stünden für die Leistungsanforderungen an die Absolventen ein, erklärte Schaar. „So sichern sie das Qualitätsniveau und helfen entscheidend mit, dass unsere Unternehmen leistungsfähig und im zunehmend globalisierten Wettbewerb bestehen können.“
Bildungsminister Marco Tullner sagte: „Das ehrenamtliche Engagement der Prüfer ist keinesfalls selbstverständlich aber unverzichtbar für unser duales System der Berufsausbildung. Vor dem Hintergrund einer sich ständig verändernden Berufswelt ist die Prüfertätigkeit in den letzten Jahren immer anspruchsvoller geworden. Mit dem Engagement wird ein wesentlicher Beitrag zur Sicherung beruflicher Perspektiven von jungen Menschen in unserem Land und zur wirtschaftlichen Entwicklung heimischer Unternehmen geleistet.“